Montag, 12. August 2019

+++ TELEGRAMM +++ Ankunft in Tallinn


....unsere Reise geht weiter. Gerade kommen wir in der Hauptstadt Estlands an. Der Himmel ist zwar immer noch voller Regenwolken doch wir haben es uns in den Kopf gesetzt noch circa 40 Kilometer nach Keila Joa zu radeln. Dort soll es einer der größten Wasserfälle des Landes geben.....

Unsere Überfahrt war genüsslich mit leckeren finnisch-estnischen Spezialitäten vom Buffet. Gleich kommen wir in Tallinn an :



Fast schon bedrohlich wirken die dunklen Wolken. Doch der Blick auf die Oberstadt Tallins lässt erkennen wie fotogen diese Hauptstadt ist. Ich wusste gar nicht, dass Tallinn bis 1918 Reval hieß. Irgendwie auch ein sehr schöner Name der mich an ein Juwel erinnert :
(Øyvind dachte eher an die Zigarettenmarke ohne Filter)



Die Stadtmauer ist fast vollständig erhalten, uns zieht es heute jedoch weiter.....:



Unterwegs entdecken wir diese schöne Kirche. Wie man sieht wagt sich heute die Sonne doch noch einmal heraus :



Der drittgrößte Wasserfall Estlands ist 6 Meter hoch und sieht sehr schön aus. Im manchen strengen Wintern war der Keila Wasserfall zugefroren. Um den Wasserfall herum gibt es einen 3 km langen Naturpfad  mit mehreren Hängebrücken:



Ganz schön wackelig ist diese Hängebrücke:








Hier ist noch Platz für viele Hängeschlosser der Verliebten! Finde ich auf jedenfall idyllischer als an einer normalen Stadtbrücke :



In der Nähe des Wasserfalls gibt es ein einfaches Restaurant. Ich genieße eine Soljanka und später essen wir noch etwas Fisch. Zufrieden radeln wir in unsere Unterkunft.....:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!