Konrads Blog

...Berlin, Fahrradtouren, Reisen, und die Sommers....

Sonntag, 24. Februar 2019

+++ TELEGRAMM +++ Ausflug zur Plattenburg....


....Sonntagmorgen in Bad Wilsnack. Wir haben tolles Wetter und unternehmen eine Wanderung zur Plattenburg. Die Plattenburg wurde im Jahre 1319 erstmals urkundlich erwähnt und ist die einzige Wasserburg Norddeutschlands.....

Bei so einem herrlichen Sonnenschein macht jede Wanderung Spaß:






Hier beobachten wir das brandenburgische Ackervieh :










Wiedersehen mit Jacqueline, das kleine Alpaka Mädchen ist wieder sehr neugierig:






Fleißige Wanderer :



Die Plattenburg ist erreicht. Die Burg wurde wahrscheinlich vor 1200 errichtet. Im Jahre 1319 erwarb  Bischof Reiner von Havelberg die Burg.Die Havelberger Bischöfe nutzen nunmehr die Plattenburg als Sommerresidenz:









Im Burgkeller , der Taverna Obscura gibt es neben deftigen Speisen auch Bier aus der eigenen Privatbrauerei :



Der Innenraum des Burgkellers ist liebevoll mit vielen Tieren der Region ausgeschmückt:



In Keramikbechern wird das selbst gebraute Bier gereicht. Der Geschmack überzeugt uns :



Im Burghof besuchen wir noch die Papageien:





Schon geht es wieder schnellen Schritts zurück nach Bad Wilsnack und dann weiter mit dem Zug nach Berlin. Ein herrliches Brandenburger Wochenende geht zu Ende......




Labels: ,

Samstag, 23. Februar 2019

+++ TELEGRAMM +++ Ein Besuch in der Pilgerstadt Bad Wilsnack....

....mit Martina besuchen wir die ehemalige Pilgerstadt Bad Wilsnack. Wir haben eine Nacht im sehr angenehmen Ambiente Vitalhotel gebucht , wollen die Stadt erkunden und anschließend die Therme besuchen.
Bad Wilsnack galt im 16. Jahrhundert als das "Santiago" Nordeuropas und war bis Mitte des 16. Jahrhunderts eines der berühmtesten Wallfahrtsziele.
Erst als im Jahre 1552 im Zeitalter der Reformation ein evangelischer Pfarrer und Lutheranhänger die drei rot gefärbten Hostien verbrannte endete die Wunderblutbewegung ......

Das alte Bahnhofsschild  ist noch gut erhalten und hängt im Bahnhofsquartier von Bad Wilsnack :


Das Bahnhofsgebäude ist interessant gestaltet und beherbigt heute ein kleines Hotel , die Stadtinformation , einen Hofladen und ein kleines Bistro. Besucher sind hier herzlich willkommen :


Der Frühling naht :


Spuren der ehemaligen Pilgerstadt :


Die "Wunderblutkirche" St. Nikolai bildet die Shiluette der Stadt Bad Wilsnack :


Die sehenswerte Kirche ist stark renovierungsbedürftig und es werden Spenden gesammelt:



Morgen wollen wir auch wandern. Es geht zur wenigen Kilometer entfernten Plattenburg :


Jetzt geht es in die Therme, zuvor besuchen wir das 1. Gradierwerk in Brandenburg. Hier verdunstet über spezielles Edelreisig feinstes jodhaltiges Thermalwasser. Mineralien werden freigesetzt und können über Haut und Lunge aufgenommen werden......







Labels: ,

Sonntag, 17. Februar 2019

+++ TELEGRAMM +++ Traum Wochenende in Oslo....

....während in Deutschland der Frühling mit Temperaturen um die 15 Grad Einzug hält, reisen wir in den schneesicheren Winter nach Oslo und verbringen hier schöne Tage....

Willkommen in Oslo ! Am Hauptbahnhof begegnet uns diese eisige Kunstinstallation :





Wir fahren hinaus nach Frogneseter. Viele andere begeisterte Sportfans fahren mit uns in der T-Bane mit, denn hier oben kann man gut Rodeln und Ski fahren :


Der betende Mönch hat oftmals sehr gute Sicht auf den berühmten Oslofjord. Heute bleibt es leider sehr trüb :



Eine Auffahrt zur Aussichtsplattform der Holmenkollenschanze lohnt sich heute leider auch nicht :



Blick auf die berühmte Osloer Oper :


Kunst im Oslofjord :


Seit kurzem gibt es dieses kleine Saunadorf mit den Namen Salt :


In diesen kleinen Saunafässern darf man entspannt saunieren , zur Abkühlung kann man in den Fjord hineinspringen :



Anstatt Kabeljau hat man hier im Saunadorf Hemden zum Trocknen aufgehängt, egal , uns gefällt der Ort :


Hier sind wir am Sognsvann.  Natürlich wieder im tiefen Schnee :


Zwei Schneemänner :



Øyvind traut sich weit hinaus auf den zugefrorenen See :


Was ißt man denn in Oslo ? Eine ganz große Mode ist es geworden spanische Churros zu essen. Die Spanier werden sich aber die Augen reiben, denn eine Portion dieser Leckerei kostet stolze 7,50 Euro :


Auch etwas ganz Neues in Oslo. Nach einer Restaurant Empfehlung besuchen wir das „San Francisco Bread Bowl“. Hier gibt es Suppen in einem Sauerteigbrot als Suppenschüssel. Wir finden das eine sehr gute Idee :


Øyvinds Suppe ist mit leckeren Jacobsmuscheln gefüllt:


Auch eine typisch Spezialität. Die berühmten norwegischen Waffeln mit karamellisiertem Ziegenkäse, dem Brunost :

Hier treffen wir Sabine aus Nessodden und wir essen bretonische Gallettes und Crêpes. Ein herrlicher Geschmack :


Sabine meint auch, dass wir schnell wieder nach Oslo kommen sollen. Sie freut sich immer sehr über unseren Besuch :



Abschied von unserer Traumstadt , es war dieses Mal besonders schön:











Labels: ,

Mittwoch, 13. Februar 2019

+++ TELEGRAMM +++ Schöne Grüße aus Lübeck....

....nach einiger Zeit verbringen wir wieder einen Genusstag in Lübeck.
Lübeck ist erneut eine Zwischenetappe auf unseren Weg nach Oslo. Wir kennen uns mittlerweile in Lübeck sehr gut aus und wissen wo wir Leckeres zum Essen und Trinken genießen können....

Exklusive Schokoladen und Pralinés gibt es in diesem Spezialgeschäft von Gabriele Mallmann. Hier gönnen wir uns eine leckere Trinkschokolade und verschiedene Marzipan Pralinés. Seit kurzem gibt es auch im „Amaro“ edle Brände , feinste Essige und Öle:



In  unserem Lieblings Chinesischen Restaurant werden wir natürlich auch schnell wieder erkannt. Die Portionen sind deftig und lecker :



Bilder aus Lübeck ohne das Holsten Tor gehen nun einmal gar nicht :




Leckeres Bier gibt es im Brauberger , eine echte Lübecker Traditions Brauerei. Das Personal und die anderen Gäste sind wahnsinnig gewitzt :




Labels: ,