Konrads Blog

...Berlin, Fahrradtouren, Reisen, und die Sommers....

Sonntag, 1. Dezember 2019

+++ TELEGRAMM +++ Göteborg - die Stadt der Liebe.....



Nach Göteborg zieht es mindestens einmal jährlich. Noch ist die Stadt für Touristen ein Geheimtipp. Wusstet ihr denn, dass Göteburg eine Stadt der Liebe ist?
Hier auf unserem Bild kann man es jedenfalls deutlich sehen - unser „Bild des Tages“ :







Ach wie oft waren wir schon in Göteborg, aber das ist eine Neuheit! Endlich fahren wir hier einmal Straßenbahn :


Im Jahre 1619 gründete dieser Herr, Gustav Adolf II. diese wunderschöne Stadt :


Interessant - jetzt stehen wir hier vor dem königlichen Sportshaus ?


In der modernen Domkirche können wir heute ein Lunchkonzert genießen. Es singt der polnische Chor Göteborgs. Ab und an wird auch ein Weihnachtslied gesungen :


Von dieser herrlichen Orgel können wir heute keine Klänge genießen. Dafür gibt es Gesang und etwas Tanz :



Wer ist denn dieser wunderschöne, sportliche Mann, der da vor dem Kunstmuseum steht ?
Natürlich ist es Poseidon.....:


....der Mann mit Nordeuropas knackigsten Hintern !


Wir wandern weiter zum Botaniska Trädgården , dem Botanischen Garten Göteborgs. Hier blicken wir auf das tropische Palmenhaus :


Øyvind hat schon Appetit auf Kuchen. Im Rosengarten gibt es das Rosencafe. Im Winter leider geschlossen. Im Sommer jedoch ein sehr beliebter Treffpunkt :


Nun schauen wir uns Göteborgs Hauptbahnhof an. Mittlerweile gibt es auch in Schweden viele private Bahnunternehmen. Dieser Schnellzug hier pendelt mehrmals täglich zwischen Stockholm und Göteborg :



Nun gibt es aber endlich Kuchen, nach einer 12 Kilometer langen Wanderung auch überfällig. Ich esse Himbeer-Käsekuchen und Øyvind nascht herrlich leckeren Schokokuchen :







Natürlich haben wir auch die besonders leckere Moltebeeren Konfitüre im Gepäck. Diese hat einen Fruchtgehalt von stolzen 70 Prozent !!! Wir schleppen 2,5 Kilo mit nach Hause. Hoffentlich lässt uns der Zoll durch :


In dieser Kirche waren wir noch nie. Sie steht hell erleuchtet in der Nähe des Hafens. Nächstes Mal müssen wir uns die Kirche einmal im Innern anschauen. Vielleicht gibt es ja auch einmal ein schönes Konzert :


Wir sind an Bord der Fähre. Gleich geht es nach Hause :


An Bar der „Stena Germanica“  gibt es zum Abschluss unserer Mini Kreuzfahrt noch ein leckeres Guiness!
Die Reise war superschön und wir kommen bestimmt bald wieder :



Labels: ,