Dienstag, 21. Juni 2016

+++ TELEGRAMM +++ Das Whisky Schlaraffenland.....

....ist für Whiskytrinker auf jeden Fall die schottische Insel Islay. Kaum angekommen werden wir auf den "Drei Distillerien Pfad" geführt. Dieser Pfad, wunderschön gestaltet, bringt uns zu den Distillerien Laphroaig , Lagavulin und Ardbeg. Auf Islay gibt es aber noch viele weitere Whisky Distillerien wie Bowmore , Gartbreck, Kilchoman , Caol Ila , Bruichladdich und Bunnahabhain. Etliche davon , aber längst nicht alle besuchen wir und machen ein Whiskytasting. Da wir mit dem Fahrrad unterwegs sind können wir aber nicht alles testen.
 
Die erste Whisky Landkarte auf Islay :
Laphroaig erwartet uns schon :
Das Besucherzentrum beherbergt ein Museum, man kann Whisky probieren und spezielle Laphroaig Gummistiefel kaufen :
Weiter geht es zu nächsten Whiskybrennerei :
Lagavulin präsentiert sich im 200. Produktionsjahr leider eher etwas langweilig :
Unser Lieblingswhisky Ardbeg zeigt dagegen schon eine bessere Kundenbindung und wir schauen uns das riesige und schön gestaltete Gelände an. Wir testen auch zwei neue Whiskysorten und tauschen uns fachmännisch über Geruch , Geschmack , Alkoholgehalt und den Abgang der Sorten aus :
Ein Whiskybrennkessel ist ein beliebtes Fotomotiv auf dem Gelände der Distillerie von Ardbeg :
Irgendwann landet hier bestimmt ein Ardbeg Hubschrauber :
Das Ardbeg Symbol erinnert mich etwas an das Emblem eines Staates :
Hinunter geht es an die Küste an den Kintra Campingplatz. Die Leute dort sind etwas speziell und wir ziehen weiter :
Neugierige Schafe beobachten uns :
Endlich entdecken wir auch wieder einmal eine Rundkirche. Hier in Bowmore :
Ein obligatorischer Blick auf die Bowmore Distillery. Das Besucherzentrum hatte leider schon geschlossen :
Einen schönen Ort zum Zelten finden wir am Abend. Wildcampen ist in Schottland gestattet, also nutzen wir diese Möglichkeit :
Am nächsten Morgen besuchen wir die Bunnahabhain Distillerie. Auf dem langen Weg mit vielen auf und abs fotografieren wir die gegenüberliegende Insel Jura. Lange überlegen wir ob wir nicht dort noch eine Runde drehen sollten :
Whiskyfässer zeigen uns den Weg nach Bunnahabhain. Eine schöne Idee :
Die Bunnahabhain Distillerie ist erreicht. Für mich ist sie die schönste Distillerie der Insel.Schon bei der Fahrt auf das Werksgelände riecht es nach Whisky und überall türmen sich Whiskyfässer. Wir werden sehr freundlich empfangen und kosten den Whisky der Brennerei. Allerdings nur ein kleines Tröpfchen. Wir müssen ja weiter radeln :
Die letzte Distillerie ist die große Caol Ila Brennerei. Auch hier kümmert man sich um die Whiskykenner. Einen Probewhisky müssen wir leider ablehnen:
 
Später geht es zum Hafen von Port Askaig. Wir fahren mit der "MS Finlaggan" auf die Halbinsel Kintyre. Dieses Mal ist es eine große Autofähre welche sehr gemächlich unterwegs ist......
 

1 Kommentar:

  1. Meine Güte, da muss man ja zum Alloholiker werden.... hicks

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!