Mittwoch, 21. Mai 2014

+++ TELEGRAMM +++ Fahrradpanne in Nevers....

....da das Wetter heute mit vielen Schauern und Gewittern vorausgesagt wurde, bestiegen wir den Intercity nach Nevers. Die Fahrt dauerte zwar nur 50 Minuten, jedoch möchte ich anmerken, dass die alten Züge immer noch die bequemsten sind. Weite und weiche Sitze, viel Beinfreiheit machen einfach Spaß. Diese Zugfahrt hätte ruhig länger dauern können.....

Was hängt an der Wand und gibt jedem die Hand ? Natürlich unsere Fahrräder :

Durch die Keksbrille sieht man alles besser :
Ankunft in Nevers. Die Stadt mit seinen 36.000 Einwohnern bietet viele religiöse Bauten und hat eine schöne, lebhafte Altstadt mit vielen hübschen Häusern aus dem 14. Jahrhundert. Wir besuchten zunächst die Kathedrale von Nevers - sehr sehenswert :
 
Am Nachmittag dringt das Sonnenlicht durch die farbenfrohen Fenster :
Das Porte de Paris - der Triumphbogen aus dem 18. Jahrhundert :
Fußgängerzone, viele Läden, Eiscafes. Da macht Bummeln Spaß. Fahrradfahren ist hier übrigens mit bis zu 20 km/h erlaubt.
Apropos Fahrrad, eine erste und hoffentlich auch die letzte Fahrradpanne gibt es zu beklagen. Mein Fahrrad erlitt nämlich einen doppelten Speichenbruch. Hierzu fuhren wir zu einer Fahrradwerkstatt vor den Toren der Stadt. Gemeinsam mit dem Mechaniker war das Hinterrad nach 20 Minuten wieder in Ordnung.
Auf der Rücktour fotografierten wir Nevers von der gegenüberliegenden Seite :

Dank der schnellen Fahrradreparatur geht es morgen weiter an der Loire entlang.....

 

1 Kommentar:

  1. Kommt mir bekannt vor. Ob wir schon mal dort waren???

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!