Sonntag, 24. August 2014

+++ TELEGRAMM +++ Warmbader Kurtagebuch Teil 17 - Annaberg Buchholz feiert 500 Jahre Barbara Uthmann....

...Barbara Uthmann war eine erzgebirgische Unternehmerin im 16. Jahrhundert und gilt als Förderin der Klöppelkunst. Ihr zu Ehren veranstaltete die Stadt Annaberg - Buchholz ein grandioses Mittelalterfest wie ich schon lange nicht mehr erlebt habe.
Die Organisatoren haben hier wirklich ganze Arbeit geleistet und den richtigen Nerv getroffen.
Blick auf die Große Kirchgasse mit der St. Annenkirche :
Zu Ehren des Festwochenendes hat Barbara Uthmann einen hochwertigen geklöppelten Umhang erhalten :
Natürlich gibt es auch Festmusik und andere Darbietungen :
Ein manuelles Karussell für die Kinder :
....und es müssen nicht immer Achterbahnen und High-Tech Karussells sein, die gab es nämlich im 16. Jahrhundert nicht. Eine Schaukel macht doch auch Spaß :
Hier wird leckeres Fladenbrot gebacken :
...und der Bildnismaler gibt sich die Ehre:
...hier wird ein scharfes Schwert geschmiedet :
Eine Schriftprobe gefällig ? :
...oder ein Ritt auf dem störrischen Esel :
Jetzt wird es ernst! Denn es startet der nachgestaltete historische Hochzeitszug von Barbara und Christoph Uthmann. Aufregung bei den Reitern :
....und bei den Edelmännern :
Musikanten spielen auf :
...und hier sehen wir die junge Barbara Uthmann :
Die Hochzeitsgemeinde ist nun komplett :
Derweil spielen die Blumenkinder im Stroh :
Während die Hochzeitsgemeinde in der Kirche verschwindet mache ich mich auf die Suche nach etwas Essbaren. Diese Esstafel ist doch eine richtig schöne Idee und war später gut besetzt :
Mmmmhh, ich genehmige mir ein sehr schmales Stückchen Heidelbeertorte :
Nun muss ich aber wieder die 20 Kilometer zur Klinik zurück radeln. Der Besuch von Annaberg-Buchholz hat mir sehr gefallen und wird lange in Erinnerung bleiben.
Nach dem Abendbrot mache ich noch einen kurzen Wanderausflug in die Wolkensteinische Schweiz. Ich muss nämlich an einem Aussichtspunkt noch einen Geocache suchen. Wieder einmal eine ganz tolle Aussicht. Unten sieht man das Zschopautal und eine Eisenbahnbrücke der in 1866 eröffneten Erzgebirgsbahn :
 
Es war wieder einmal ein schöner Tag meinen auch die Kühe.....:

Kommentare:

  1. Richtig neidisch wird man bei den bunten Bildern, besonders das Fest in Annaberg hätte mich heute sehr interessiert

    AntwortenLöschen
  2. Whow, da hast Du ja wieder richtig viel erlebt. Schöne Fotos sinds wieder mal geworden!!!

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!