Donnerstag, 2. Juli 2015

+++ TELEGRAMM +++ 70 Meilen Abenteuertour nach Durham.....

Puh, bloß gut, dass wir heute ohne Gepäck und mit leichten Fahrrädern unterwegs gewesen sind. Mit Gepäck hätten wir einige problematische Überraschungen erlebt.
 
Kurzum, wir wollten heute nach Durham um dort die Kathedrale zu besuchen. Diese Kathedrale kennen wir bereits aus dem Fernsehen, denn hier gab der Sänger Sting 2009 sein berühmtes Weihnachtskonzert. Ebenso wurden in der ehrwürdigen Kathedrale Harry Potter Filme gedreht.
 
Gleich nach dem Frühstück geht es hinunter an die Küste. Hier fotografieren wir unser lieb gewonnenes "Hotel Rex" mit seiner herrlichen Lage direkt an der Nordsee :
Später radeln wir zu den Vogelfelsen an der Marsden Bay. Hier kann der Ornithologe seinem Werk nachgehen und Vögel beobachten :
Kurz vor Sunderland besichtigen wir diesen sorgsam renovierten Leuchtturm :
Dinge die die Welt nicht braucht gibt es auch in England. Hier sind es diese Fahrradsperren die garantieren sollen, dass ja nur Radfahrer auf den Radwegen unterwegs sind. Gut gemeint ist es ja, aber wie kommen bepackte oder korpulente Radfahrer an diesen Sperren vorbei ? Ärgerlich ist dabei auch, dass manchmal fast alle 500 Meter so eine Sperre überwunden werden muss :
Da der Radweg kurz vor Durham am Fluss Wear beschädigt ist, müssen wir eine Diversion, eine Umleitung in Kauf nehmen. Das bedeutet Schieben und Klettern über steile, schlechte und rutschige Waldwege, sogar mit vielen Stufen:
Ein Vorteil hat die Kletteraktion aber doch , denn wir finden den besten Blick auf die Kathedrale von Durham. Ich meine hier gehört ein kulturhistorischer Geocache gelegt :
Ein imposantes und interessantes Bauwerk aus dem 11. Jahrhundert ist die Cathedral Church of Christ , Blessed Mary the Virgin and St.Cuthbert of Durham auf jedem Fall :
Hier werden wir von einem Besucher der Kirche fotografiert.
Leider ist es verboten im Innern der Kathedrale den Altarbereich zu fotografieren. Ausnahmen gibt es im Kreuzgang der Kirche und im Café der Kathedrale. Endlich kann ich somit wieder ein Kuchenbild im Kuchenblog präsentieren. Stephan genießt eine Kaffee - Walnuss Torte und ich bekomme einen deftigen Fruchtkuchen in mittelalterlicher Atmosphäre zum Genießen:
Nach unserem Besuch der Kathedrale besichtigen wir noch den Marktplatz der mittelalterlichen Stadt. Der Herr im Vordergrund gibt gerade ein kleines Konzert :
Stunden später auf der Rückfahrt nach Tynemouth entdecken wir zum Abendbrot ein szeniges Lokal mit den Namen " The Rattlers". Es rettet uns vor einem ordentlichen Regenschauer. Die Musik ist zwar etwas laut, dafür schmeckt uns beiden die Pizza :
Hier staune ich, dass Stephan nicht über sein Becks Blue meckert. Leider gibt es aber kein einheimisches alkoholfreies Bier :
Insgesamt war es ein sehr schöner Tag und mit fast 110 Kilometern ein sehr intensiver dazu.....
 

Kommentare:

  1. In dem Lokal hätte es mir auch gefallen. Wie sind denn die Pizzapreise da drüben?

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!