Samstag, 27. September 2014

+++ TELEGRAMM +++ Die Königstour vom Pico do Arieiro zum Pico Ruivo....

....heute stand aufgrund des guten Wetters die Königstour vom Pico do Arieiro (1810 Meter) zum Pico Ruivo (1862 Meter) auf dem Programm. Beide Berge sind die Höchsten auf Madeira und mit dem so genannten Königs(wander)weg verbunden.
Diese Wanderung ist auch deshalb so interessant, weil sie durch den bizarrsten Teil der Gebirgswelt Madeiras führt. Auf der Wanderung sieht man markante Spitzen , steile Flanken und man wandert durch mehrere Tunnel.
Da das Wetter auf Madeira sehr oft wechselt und schnell dunkle Wolken aufziehen sollte man so früh wie möglich aufbrechen. Das ist oft gar nicht so einfach, besonders wenn man wie wir auf den öffentlichen Busverkehr angewiesen ist.
 
Schon nach wenigen Minuten muss ich mich setzen und genieße den überwältigenden Blick in die Gebirgswelt Madeiras :
Da hinten sieht man den Pico do Arieiro - unser erstes Ziel :
Hier macht einer wieder Werbung für eine neue Magnum Eis Sorte :
Eindrucksvolle Berglandschaften :
 
Ankunft am Pico Arieiro
Der Wanderweg ist sehr gut ausgeschildert und gut gesichert :
Ab und an fordert die Natur den Weg aber zurück. Hier muss man eben wie auf jeder Wanderung aufpassen :
Auf der Ostseite kommen Wolken auf. Hier entdecken wir ein Naturschauspiel im Nebel, einen so genannten Nebelbogen :
Vor einem der Tunnel werden wir fotografiert :
Auch ein interessantes Bild. Ein Durchgang zum nächsten Wegabschnitt :
Hier erreichen wir den Pico Ruivo. Leider waren die Wolken viel schneller als wir. Schade :
Es war eine schöne, aber auch anstrengende Wanderung. Das letzte Wörtchen mit dem Pico Ruivo ist jedoch noch nicht gesprochen. Wir kommen ganz sicher wieder....
 

1 Kommentar:

  1. Mann so ein Pech! Aber damit muss man rechnen. Ich kann Euch ja paar Bilder von Ruivo wolkenfrei zukommen lassen. ;-)

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!