Mittwoch, 2. Juli 2014

+++ TELEGRAMM +++ Von der Neiße auf dem Jeschken....

...heute stand ein anstrengender Tag auf dem Programm, denn wir wollten ab Zittau an der Neiße entlang hinauf auf den Jeschken. Der Jeschken ist mit 1012 Metern die höchste Erhebung im Jeschkengebirge und ist auch der Hausberg von Liberec (Reichenberg).

Gleich am Anfang ein kleines Suchspiel. Finde die fünf Flaggen auf diesem Bild! Antworten können im Kommentarfeld eingegeben werden....

Unschwer zu erkennen , wir befinden uns im Dreiländereck :

Grenzübertritt : Jetzt geht es hinüber nach Tschechien :
Hrádek nad Nisou ( Grottau) - hier finden wir einen sehenswerten Marktplatz vor :
In Kratzau, den tschechischen Namen, habe ich mir nicht gemerkt, essen wir ein Smetana Softeis. Auch hier ist der Marktplatz schön restauriert worden :
Souvenierstände gibt es auch hier und da und Sonnenuhren zeigen die Zeit an, aber nur wenn die Sonne einmal scheint :
Der Aufstieg zum Jeschken hat begonnen. In Sichtweite und zum Greifen nahe :
Der Bezwinger des Jeschken, erschöpft, aber stolz wie Bolle :
Ich genieße die Aussicht :
...im Panorama :
Dieses Bild ist bisschen schief, muss aber unbedingt veröffentlicht werden. Irgendwie sieht das nach einem Gelage aus, aber keine Bange es handeltsich um Alkoholfreies Bier :
Das nächste Bild ist auch etwas merkwürdig. Fehlt da nicht noch ein wichtiges Detail, Stephan ?
Die ehemals sozialistische Moderne empfängt uns in Liberec. Hier sehen wir den Busbahnhof :
...aber auch in Liberec gibt es viele altehrwürdige Sehenswürdigkeiten :
Erst spät abends kamen wir wieder in Neusalza an. Zum Abschluss des Tages gab es noch eine leckere Marlenka zu essen :
 
 

1 Kommentar:

  1. Hat Stephan zwischendurch die Fahne, pardon, das T-Shirt gewechselt?

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!