Montag, 2. Juni 2014

+++ TELEGRAMM +++ Warten auf die Ebbe....

...auf Guernsey angekommen beginnen wir uns richtig zu erholen. Wir sind derzeit eher wenig mit dem Fahrrad unterwegs, wandern etwas und genießen die unbeschreiblich wohltuende Meeresbrise.

Den Tag begannen wir mit einer ausgiebigen Cache Suche. Am Vormittag war das Wetter typisch englisch, der Himmel war schön grau und es nieselte etwas :

Ein Geocache führte uns zu einem "Scheissstand" :
Stephan fotografierte während meiner Suche wie wild :
Blicke auf das Meer :
Später waren wir unterwegs zur Lihou Insel. Das 426 Hektar große Gebiet ist Guernsey vorgelagert und nur bei Ebbe zu erreichen. Man muss also den Gezeitenplan genau beachten. Auf Lihou befindet sich die Ruine des Priorats St. Mary welches 1141 von der Abtei Mont Saint Michel gegründet wurde.
Nanu, was ist denn das ? Beim Blick auf den Gezeitenplan stellten wir fest, dass der Weg nach Lihou nur in der Zeit von circa 15.52 Uhr bis 16.46 Uhr (!) begehbar ist. Wir wollten später wieder kommen und widmeten uns weiter der Fotografie und der Cache Suche :
Zwischenstopp an einer Perlen Manufaktur mit angeschlossenem Cafe. Im Hintergrund sieht man ein Fort. In der Zwischenzeit kam sogar die Sonne hervor :
Schon gewusst ? Auf Guernsey gibt es auch fotogene Orchideen :
Endlich, ist der Weg nach Lihou frei., sogar eine halbe Stunde eher, als nach Plan. Uns erwartet eine reichhaltige Vogel - und Pflanzenwelt :
Na, sieht man auf dem Bild die lieben kleinen Möwen :
Diese Mutti Möwe hat es sich mitten auf dem Weg gemütlich gemacht :
...gestattet jedoch einen eindrucksvollen Blick auf das Gelege und das eine bereits geschlüpfte Junge :
Wir waren von der Insel Lihou richtig begeistert und sind heilfroh heute hingefahren zu sein, denn in der Zeit bis zum 11. Juni ist der Weg bis zur Insel aufgrund der sehr kurzen Gezeitenlage nicht frei.
Auf dem Rückweg zum Campingplatz erleben wir noch diese etwas kitschig wirkende Kirche aus Mosaiksteinchen, welche aber immerhin der Kirche in Lourdes nachgebildet sein soll :
Morgen haben wir noch einen halben Tag auf Guernsey. Dann geht es leider zurück nach Saint Malo, aber immerhin haben wir noch Ferien.....

 

1 Kommentar:

  1. Wir sind in Irland mal während der Ebbe auf eine Insel gefahren, quer durch den Sand. Die "Straße" war durch Pflöcke im Sand gekennzeichnet. Eine gewisse Unruhe während des Aufenthaltes blieb. Ob die Tidenzeiten auch richtig sind??? :-)

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!