Samstag, 28. Februar 2015

Anstrengende Bergtour auf den Arkenberg....

...warum manche Urlauber unbedingt in die Schweiz oder nach Norwegen reisen müssen, um auf hohe Berge zu treffen ist mir ein Rätsel. Schließlich liegen die hohen Berge doch quasi um die Ecke....
Aus diesem Grund möchte ich euch Berlins neuen höhsten Berg vorstellen. "Neu" deshalb, weil bisher der Teufelsberg mit 120 m als Berlins höchster Punkt galt. Nun hat also Arkenberge mit 122 m dem Teufelsberg den Rang abgelaufen.
Durch intensive Aufschüttungen von Bauschutt kam es zu diesem Anwuchs der Arkenberge. Irgendwie ist die Baufirma darauf so stolz, dass man bereits einen Findling gravieren ließ.

Anstrengende, aber schöne Anfahrt bei herrlichen Wetter :

Im Hintergrund zu erkennen , die Arkenberge :
Der große See ist ein Badeparadies an heißen Tagen. Im dahinterliegenden kleinen See gibt es ein kleines Biotop :
Irgendwie ist man hier in Pionier- bzw. Entdeckerstimmung. In der Aktentasche trägt der Fachmann hochwertige geologische Instrumente, immer bereit zur Entnahme von Bodenproben :
"Die Bergstadt" , die Kleingartenanlage Arkenberge , gegründet im Jahre 1932. Nicht nachgeschaut haben wir , ob es schon Skihütten oder ähnliches gibt :
Der Ausblick von oben auf die beiden Seen :
Der Beweis! 123 Meter , naja ein Meter Toleranz :
Leider dient nur ein Findling der Baufirma als Gipfelkreuz. Vielleicht wäre ja ein mondänes Gipfelkreuz etwas zu viel des Guten. Aber der höchste Berg Berlins hätte vielleicht doch mehr Aufmerksamkeit verdient :
Ein eisiger Wind weht hier oben. Einen Gipfelwhisky würde ich jetzt schon gerne trinken :
Die Inschrift des Findlings :
Später will der Berliner Senat hier ein Freizeit - und Sportparadies entwickeln. Zuvor warten auf die Stadt aber noch dringendere Probleme wie Entwicklung der BER, Eröffnung der Staatsoper und Nutzungsüberlegungen Flughafen Tegel und dergleichen.....

Nachtrag : Am 25.02.2015 hat das Bezirksamt in einer großen Aktion nach gemessen. Es sind leider nur 120,7 Meter, immerhin aber doch Berlins neuer höchster Berg :


Kommentare:

  1. Dass Berlins Berge doch immer so abfall-mässig daherkommen müssen? Aber immerhin hat man von dort oben die schönsten Aussichten auf der Hauptstadt größtes Windrad...

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwas muss sich ja lohnen. Muss mal suchen, ob ein Geocache dort gelegt wurde....

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!