Donnerstag, 19. Februar 2015

Radtour durch das Briesetal....

...herrliches Sonnenwetter lud uns heute zu einer großen Tour durch den Norden von Berlin und Brandenburg ein. Ziel war das herrlich wildromantische Briesetal. Hier wartet Stephan am Köppchensee, einem alten Torfstich in den Niedermoorwiesen am Tegeler Fließ :


Blick hinaus auf den Köppchensee :


Do you know Morten Olsen?  Dieser sehr freundliche Husky hört auf diesen schönen skandinavischen Namen :



Was man nicht alles für ein Foto macht. Hier will ich am Summter See den Baumstamm erklimmen. Vorsicht ist angesagt....


 ....schnattert mir diese über Eisschollen entlang watschelnde Ente entgegen :


Theodor Fontane hatte bei seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg auch in Briesetal große Freude und Erholung gefunden... :



Dieses Briesetal am kleinen Bach Brise gelegen überrascht durch seine  herrlich unberührte Natur  und so sieht man hier in einer einmaligen Vielfalt Buchen , Stieleichen, Kiefern und Birken :



Herrlich idyllisch. Nebenbei erwähnt, Radfahren ist gar nicht so einfach, denn bei sumpfigen Boden müssen wir oft schieben :


Das nächste Idyll :


  
Diese beiden Schwäne möchten nicht gestört werden. Das respektieren wir :


Hier machen wir eine kleine Pause bei Keksen und einem Becher Tee :


Das Briesetal liegt hinter uns und wir haben auch bereits Wandlitz verlassen. Durch die dichten Bäume sehen wir einen der saubersten Seen Brandenburgs, den Liepnitzsee :


Unser Lieblingscafe  in Bernau, die "Flammerie Pascal". Gleich gibt es leckeren französischen Kuchen :



Hinter mir steht schon die Kalorienwaage, aber nach soviel Fahrradkilometern kann man schon ein kleines Stück Schokokäsekuchen genießen :


Die Sonne will verschwinden. Einige Sekunden kann Stephan den Sonnenuntergang aufhalten :




Insgesamt radelten wir 77 Kilometer. Es war wieder einmal herrlich :



1 Kommentar:

  1. Schöne Runde bei bestem Wetter. Der Biber im Briesetal hat ja wieder ganz schön angestaut! Da ich dort ab und zu jogge, bin ich an der Biberburg mal einem Fernsehteam begegnet, die da Aufnahmen machten. :-)

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!