Sonntag, 11. Oktober 2015

+++ TELEGRAMM +++ Kultureller Spaziergang durch Budapest....

....am Sonntagmorgen unternahmen wir einen Spaziergang durch Budapest. Wir spazierten zum kulturellen Zentrum der Stadt wo sich mehrere Theater , die Oper und die Franz Liszt Musikakademie befinden.
Besonders angetan waren wir von der Akademie, welche dieser grandiose Künstler höchstpersönlich im Jahre 1875 gegründet hatte.
Nach einem entspannenden Nachmittag im Thermalbad aßen wir am Abend noch eine leckere Mahlzeit zusammen mit der Familie.
 
Das Budapester Operettenhaus, gegenwärtig wird Romeo und Julia gezeigt :
Ein sehr interessantes Denkmal eines Kabarettisten:
Die St. Stephan Basilika. Bei gutem Wetter lohnt sich ein Besuch der Aussichtsplattform :
....auch im Innern ein sehr imposanter Bau :
Die ungarische Staatsoper. Ebenfalls ein Haus mit viel Geschichte :
Am Franz Liszt Platz begegnen uns neben der Franz Liszt Akademie einige Denkmäler mit Bezug auf den großen Künstler :
Der begnadete Künstler. Ich finde es ist ein einmalig schönes Denkmal, welches auch die eigenwilligen Seiten des Musikers offenbart :
Wir dürfen auch die Franz Liszt Akademie besuchen. Heute findet ein Konzert statt :
Blick in den Konzertsaal :
Am Abend gibt es ungarische Spezialitäten. Wir essen die Halászlé (Fischsuppe) und als Dessert gibt es für mich Palacsinta mit Quarkfüllung:
 

1 Kommentar:

  1. Das war ja der kulturelle Overkill! Gefolgt von einem kulinarischen. Bin ein bissel neidisch muss ich sagen. :-)

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!