Sonntag, 1. September 2019

+++ TELEGRAMM +++ Der Urlaub geht zu Ende....


...die schönsten Wochen des Jahres gehen zu Ende. Wir beenden unseren anstrengenden, aber  erholsamen Baltikumurlaub mit der Fährüberfahrt von Liepāja nach Travemünde. Es gab leider nur Restplätze auf der alten MS „Urd“.
Wir nehmen die schlechte Ausstattung des Schiffes sowie den wenigen Komfort in unserer Innenkabine gelassen. Der Urlaub war einfach viel zu schön um hier noch etwas zu mäkeln.

Konrad genießt das tolle Wetter auf dem viel zu kleinen Sonnendeck des Schiffes :



Die MS „Urd“ ist eben nur eine kleine LKW Fähre. Eine Bar an Deck und anderen Luxus sucht man vergebens. Den vielen mitreisenden LKW Fahrern ist das egal. Die interessieren sich eher für das lettische oder russische TV Programm an Bord :



27 Stunden später sehen wir den Hochhausturm des Travemünder Maritim Hotels :



Deutschland am 31.08. - jeder will offenbar noch einmal den letzten Sommertag genießen :



Gleich ist der Anlegeplatz unseres Schiffes erreicht :



Eine Stunde später fahren wir mit dieser Fähre knapp 220 Meter von Travemünde hinüber zur Halbinsel Priwall :



Wir entscheiden uns 50 Kilometer von Travemünde nach Wismar zu radeln. Es geht entlang der Ostseeküste , unterwegs naschen wir Eis und einen Sanddorn Joghurt Shake. 
Erinnerungen an Estland und Lettland werden wach. Wir sehen wieder einmal eine historische Windmühle :



Kasse des Vertrauens am Radweg. Ein Glas Apfelsaft von den eigenen Bioäpfeln kostet 1 Euro. Der Saft schmeckt lecker :



Nach 4 Stunden erreichen wir Wismar :



Wir streben gleich eine Pizzeria am Marktplatz an. Rechts,hinten im Bild ist das Wahrzeichen von Wismar, die Wismarer Wasserkunst zu sehen :



Erst spät am Abend erreichen wir Berlin mit dem Zug :

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!