Sonntag, 3. November 2019

+++ TELEGRAMM +++ Mit dem Rental Bike nach Wittenberge....


...endlich haben wir wieder ein paar Tage frei und fahren hinaus in das Brandenburger Umland. Wieder einmal geht es ins Kurstädtchen nach Bad Wilsnack. Die Wetteraussichten waren so schlecht, dass wir den Zug nahmen.
Kaum in Bad Wilsnack angekommen lockerte der Himmel auf und spontan entschieden wir uns mit den Mieträdern des Hotels eine kurze Spritztour nach Wittenberge zu unternehmen.
Dass es wieder einmal über 50 Kilometer werden sollen, dachten wir am frühen Nachmittag allerdings noch nicht.....

Jetzt geht es los. Eigentlich hasse ich die Fahrradkörbe an einem Fahrrad. Heute finde ich sie aber praktisch und muss so den schweren Rucksack nicht tragen :


Wir sind im Storchendorf Rühstädt angekommen. Rühstädt ist das Storchenreichste Dorf in Deutschland. Ab April jeden Jahres brüten bis zu 40 Storchenpaare im Ort :



Alles dreht sich um die Störche. Der Storchenkrug hat eine sehr lange Geschichte. Hier stand 1588 das Brau- und Backhaus der Ritter von Quitzow :


Das Storchenhaus von Rühstädt. Leider ist es bis zur nächsten Brutsaison geschlossen:


Willkommen an der Elbe! Hier machen wir Rast :


Da vorn sehen wir schon die 1030 Meter lange Eisenbahnbrücke über die Elbe :


....die Elbetalbrücke war die längste in der DDR gebaute Eisenbahnbrücke :



Im Jahre 1903 wurde hier die ehemalige Singer / Veritas Nähmaschinenfabrik gegründet. Heute steht die Fabrik allerdings leer.
Neben der Fabrik ist der Uhrenturm zu sehen. Man glaubt gar nicht, dass dieser Turm mit seinen 49,4 Metern Europas größter einzeln stehender Uhrenturm ist :


Das Hafengelände von Wittenberge. Im Hintergrund sieht man die Alte Wittenberger Ölmühle. Hier befindet sich auch die einzige Brauerei von Wittenberge:


Die Skulptur wird „Das Schaukelschiff“ genannt. Der Künstler Christian Uhlig schuf diese Skulptur im Rahmen seiner „Zeitreise“ :


An der Elbe wird natürlich auch musiziert. Ebenfalls vom KünstlerChristian Uhlig stammt „Die Flötistin“ :


Bevor wir uns von Wittenberge verabschieden, besuchen wir noch das schöne Rathaus der Stadt :


Wir kehren zurück nach Bad Wilsnack. Heute gibt es kräftige deutsche Küche. Morgen wollen wir je nach Wetterlage wieder radeln :







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!