Samstag, 21. Mai 2016

+++ TELEGRAMM +++ Berlin Besuch ....

....Stephans Schwester ist wieder zu Gast in Berlin und hat einige Freunde mitgebracht. Gemeinsam erkunden wir an einem herrlichen Mai Wochenende die Hauptstadt. Ganz wichtig, Kultur wird auch gebraucht. Also geht es auf der Museumsinsel in die Nationalgalerie, zu Nofretete in das Neue Museum und auch noch in das Pergamonmuseum :
Die Norröna Brothers sind immer dabei :
Kunst macht durstig ! Deshalb nichts wie hin zum Craft Beer Festival in die Kulturbrauerei. Hier stellen sich einige Bierhersteller aus Berlin und der Region vor. Es gibt Hafer- und Amaranthbier sowie köstliche Ales zu probieren :
 
Bei jeder Party gern gesehen, ein mobiler Schankwagen :
Endlich findet in der alten Brauerei auch wieder einmal ein Bierfest statt :
Stephan probiert ein geschnittenes Eis. Ja , richtig gelesen, an diesem Eiswagen werden Eisblöcke geschreddert und der Gast erhält zarte Eisscheibchen. Natürlich darf auf diesem Bierfest ein Schwarzbiereis mit Erdnüssen nicht fehlen :
Was kann man in Berlin essen ? Natürlich bretonische Gallettes. Uns schmeckt es hervorragend :
Die Küche hat sich vertan und bringt ein Crêpes zuviel an den Tisch. Dieses wird natürlich schwesterlich geteilt :
Am Abend geht es in die Gärten der Welt in den Erholungspark Marzahn. Hier findet anlässlich des 10. Jubiläums des Koreanischen Gartens ein Laternenumzug mit fliegenden Fischen statt. Schon vorweg genommen, mich haben die Gärten der Welt überrascht. Hier hat man mitten in Marzahn ein hübsches Kleinod geschaffen, welches zum Verweilen einlädt :
Der Koreanische Garten ist reichhaltig mit Laternen geschmückt :
 
Wir besuchen auch den orientalischen Garten. Erinnerungen an die Alhambra werden wach :
 
 
Träumen von Andalusien :
Blumenpracht allerorten :
Konrad hängt ....und macht einmal mehr Klimmzüge :
Koreanische und Japanische Musik am gleichnamigen Garten. Manches klingt recht ungewohnt und nicht alles ist tanzbar:
Das Maskottchen wirkt etwas traurig, lässt sich aber sehr gerne fotografieren und von den Kindern knuddeln :
So stellen sich die Marzahner einen Koreanischen Garten vor. Wir fühlen uns wohl hier :
Der Laternenumzug beginnt. Die Besucher folgen den fliegenden Fischen mit fernöstlichen Laternen :
Fliegende Fische am Abendhimmel. Ein schönes Bild :
Der Mond wird sichtbar. Das Naturschauspiel zieht an diesen Abend einmal mehr die Blicke auf sich :
 

1 Kommentar:

  1. Na da habt Ihr ja eine Menge unternommen. In den Gärten der Welt war ich noch nie.

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!