Montag, 12. Januar 2015

+++ TELEGRAMM +++ Nachts im Museum....

...um 19.00 Uhr eröffnete der Berliner Bürgermeister , Michael Müller , im Naturkundemuseum die neue Pandaausstellung und schon eine Stunde später durfte der gemeine Berliner zur Langen Nacht in das Naturkundemuseum.
Der Pandabär ist "Volkseigentum" der Volksrepublik China, begeistert seit je her die Menschen auf der Welt. Jeder mag doch diese buschige Fellknäuel.
Mit den Pandabären Yan-Yan und Bao Bao hatte Berlin als Gastgeschenk Chinas bereits zwei Bären im Berliner Zoo. Beide verstarben viel zu früh und hinterließen Wehmut und Trauer....
Heute nun erwartungsvolle Stimmung am Naturkundemuseum. Ob wohl auch Ben Stiller zur "Nacht im Museum" erscheint ?
Das Logo der Ausstellung :
Hey, dieser nette Pandabär ist ja überhaupt nicht Kamerascheu und winkt mir zu :
Etwas Wartezeit gab es doch. Dieses Akrobatikpärchenvertreibt die kurze Wartezeit :
Süß, diese Pandababys :
Diese Pandadame kennen wir doch. Es ist die leider viel zu früh verstorbene Bärin Yan-Yan. Das nun ausgestopfte Tier muss nach dem 31.07.2015 zurück nach China :
Hier wird ein Berliner Thema aufgearbeitet :
Das ist Bao Bao, lange Zeit lebte der Panda Witwer allein im Zoo. Trotz vieler Anstrengungen der Berliner Politik bekam er keine neue Partnerin aus China :
Was fressen denn die Pandabären ? Natürlich Bambus! Der muss aber erst einmal angeschafft werden. Hier etwas zu den Problemen des Edinburgher Zoos bei der Futterbeschaffung :
Eine schöne und kurzweilige Ausstellung mit vielen Informationen.
Neidisch gucken die Dinosaurier heute auf die Pandabären :
 
 
 
 

1 Kommentar:

!!! Kommentare sind erwünscht !!!