Samstag, 28. Oktober 2017

+++ TELEGRAMM +++ Zeitsprung - Zurück ins Jahr 1517....


....die Wittenberger Festtage zum Reformationsjubiläum haben begonnen.
Kurz vor dem Festakt besuchen wir Lutherstadt Wittenberg und wandern auf den Spuren des berühmten Mönchs und Unternehmersohns Martin Luther der ungewollt zum Kirchenspalter wurde und zur allgemeinen Verständlichkeit das Hochdeutsch und den selbstbestimmten Glauben erfand.

Die kurze Fahrt von Berlin nach Lutherstadt Wittenberg vergeht wie im Fluge. Wir nehmen im ICE Speisewagen Platz und genießen ein kleines Frühstück.
In Lutherstadt Wittenberg besuchen wir Yadegar Asisis Panorama "Luther 1571". Eine Reise in die Zeit von Martin Luther , Friedrich dem Weisen und von Lucas Cranach. 
Im Projekt Wittenberg360 wird Geschichte lebendig und nacherlebbar.

Später besuchen wir in der Schlosskirche ein Orgelkonzert mit Steven Hoffmann und erkunden Wittenberg mit all seinen schönen Traditionen und leckeren Genüssen.

Ein herrlicher Tag und wir beide wünschen uns, dass der Reformationstag in Berlin auch in jedem Jahr ein offizieller Gedenk- und Feiertag wird.....:

Guten Morgen Øyvind !




Yadegar Asisis Panorama "Luther  1517" - eine gelungene Installation im Jubiläums- Reformationsjahr :






Lutherstadt Wittenberg im Jahre 2017. Viele Gäste aus dem In- und Ausland sind unterwegs :



Luther mochte es deftig ! Wir verweilen am Luther Imbiss :


Der Marktplatz von Lutherstadt Wittenberg. Im Hintergrund sehen wir die Stadtkirche :

  

Stadtpanorama :

   







Wir gehen zur Schlosskirche und schauen auf den berühmten Thesenanschlag von Martin Luther. 95 Thesen die die Welt und den Glauben veränderten :



Gleich findet das Orgelkonzert statt. Die Kirche ist sehr gut besucht und wir müssen nach einem freien Platz suchen :


Gespannte Ruhe - wir warten auf den Organisten Steven Hoffmann aus den USA :


Nach dem Konzert wandern wir in ein Neubaugebiet von Wittenberg. Wir besuchen das Luther-Melanchthon Gynasium. Einst ein nur praktisches , häßliches Schulbauwerk aus dem Jahre 1974 ist es nun Deutschlands einzige Schule, die im Jahr 1999 nach den Ideen und Konzept des österreichischen Friedensreich Hundertwasser umgestaltet wurde :




Kaum wiederzuerkennen: Die Schule ist jetzt ein schickes Gebäude mit vielen Facetten :


Zurück in der Innenstadt. Wir lassen es uns gut gehen und genießen Wittenberger Bier im  Brauhaus und laben uns im "Cafe Klatschmohn" an leckeren Mohnkuchen :





Mit vielen schönen Erlebnissen kehren wir zurück nach Berlin.....

1 Kommentar:

  1. Wunderschön! Da habt Ihr ja ne Menge gesehen. Wusstet Ihr, dass Luther wahrscheinlich nie an irgeneine Kirchentür Thesen angeschlagen hat? Das scheint wohl eine Legende zu sein, wie Wissenschaftler behaupten.

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!