Freitag, 19. April 2019

+++ TELEGRAMM +++ Mit dem Roten Blitz nach Palma.....


....der Vormittag begann heute mit jeder Menge Eisenbahnromantik. Zuerst fuhren wir mit der historischen Straßenbahn von Port de Sóller nach Sóller. Dort ging es dann mit dem Roten Blitz weiter nach Palma de Mallorca.
Der Rote Blitz wird von der Ferrocarril de Sóller betrieben und fährt seit 1912 von Sóller nach Palma.
Ursprünglich wurde die Strecke für den Orangentransport gebaut. Aus diesem Grund wird der Zug heute noch als „Orangenexpress“ bezeichnet.
Am Nachmittag unternahmen wir dann noch einen kulinarischen Stadtrundgang durch Palma.....

Gleich geht es los von Port de Sôller. Hier wird noch etwas rangiert. Wir warten auf den Triebwagen unserer Tram :







Es geht nur sehr gemächlich voran. So können wir gebührend Abschied von dieser traumhaften Bucht nehmen :








Wir rumpeln langsam nach Sóller hinein :









Bis zur Fahrt mit dem Roten Blitz haben wir noch etwas Zeit. Wir besichtigen Sóller und die schöne St. Bartholomäus Kirche aus dem Jahre 1492 :





Die Vorbereitungen auf den Prozessionsgang laufen auf Hochtouren. Im Innenraum der Kirche kann man die Tragegestelle mit den kirchlichen Figuren und Motiven anschauen :









Diese mysteriös aussehende Figur auf dem Bahnsteig wartet genau wie wir auf den Roten Blitz nach Palma :








Mit etwas Verspätung kommt der Orangenexpress aus Palma angerauscht :





...die E-Lokomotive muss noch umgespannt werden. Übrigens: Bis 1929 fuhr der Orangenexpress noch mit Dampf :




Endlich fahren wir. Es geht über 27 Kilometer nach Palma. Der Rote Blitz fährt dabei durch 13 teils lange Tunnel :







Wildwest am Rande. Eine Reitergruppe schickt sich an den Roten Blitz überfallen zu wollen. Bloß gut , dass unser Zug den längeren Atem hat :









Ankunft in Palma. Man sieht wie gut der Zug genutzt wird :





Unser kulinarischer Stadtrundgang führt uns in eine von 5 Markthallen der Stadt Palma. Die Fischhalle bietet allerhand Genüsse :





...eine riesige Auswahl gibt es zu bestaunen :







Roter Thunfisch zum stolzen Preis :





Hier gönnen wir uns eine Gemüse Tortilla und Rotwein :









Jetzt spazieren wir zu Palmas Geheimtipp. Es handelt sich um die berühmteste Chocolaterie der Stadt :






Hier ist alles selbstgemacht. Frischgebackene Teigteilchen werden in dickflüssige Schokolade , ebenfalls aus Eigenproduktion getunkt. Lecker !







....da macht schon das Hinsehen Appetit :










Dieses Mal hat kein Kreuzfahrtschiff in Palma festgemacht. Stattdessen sehen wir hier in der Bucht von Palma die USS Abraham Lincoln. Einer der größten Flugzeugträger der Welt. Das Schiff wird atomar angetrieben und fasst bis zu 85 Flugzeuge. Die 5000 Männer und Frauen des Flugzeugträgers haben in Palma Ausgang :









Wir schnappen nun unsere Räder und fahren die letzten 10 Kilometer zur Fahrradrückgabe.
Eine atemberaubende Reise mit dem Fahrrad geht zu Ende .....



Keine Kommentare:

Kommentar posten

!!! Kommentare sind erwünscht !!!