Samstag, 11. September 2010

Auf , auf ...zum Freibad....



....das Wetter in Norwegen ist zwar nicht mehr so sonnig wie die letzten Tage , aber auf jeden Fall ordentliches
Wanderwetter. Heute überraschte mich Stephan mit seiner Idee die Wanderung mit dem Besuch eines typisch norwegischen Freibades zu verbinden. Also los geht es. Unterwegs müssen natürlich noch Früchte gesammelt werden :





Warum hat denn Stephan vom Bananenpflücken rote Finger ?






Endlich am Jettegryte angekommen. Diese Gletschertöpfe entstanden in der Eiszeit durch hinabfliessendes Schmelzwasser. Heute kann man in diesen Gletschertöpfen hervorragend baden. Mutige Norweger springen auch von den Felswänden kopfüber in den Gletschertopf.








Apropos mutige Norweger. Von so einer Felswand springen Jahr für Jahr viele Fallschirmspringer in die Tiefe. Wir lassen das lieber und schauen eher ehrfürchtig in die Tiefe :





So sehen die Felswände von unten aus :






Eigentlich war nur eine kurze Wanderung geplant.Zum Schluß hatte Stephan auf seinem GPS Gerät wieder einmal 16 Kilometer notiert.


1 Kommentar:

  1. Und warum wart ihr nun nicht im Gletschertopf baden??? Sieht doch (zumindest auf den Fotos) ziemlich einladend aus?

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!