Samstag, 13. Februar 2021

+++ TELEGRAMM +++ Eiszeit am Arkenberge

 ...heute startet einmal wieder eine Radlerrunde. Wir besuchen Berlins höchste Erhebung den Deponieberg Arkenberge. Dieser künstliche Berg , hier wurde Bauschutt abgelagert , ist mit 121,7 Metern erst seit kurzem Berlins höchster Berg. Bisher galt der Teufelsberg im Grunewald als Berlins höchster Berg. In einer kleinen Aktion wurde der Pankower Berg von der Bauschuttfirma einfach um 2 Meter aufgeschüttet und war über Nacht Berlins höchster Berg geworden. Erst nach einer Meldung in einer Boulevardzeitung rückte das Bezirksamt Pankow an und bestätigte nach einer Vermessung die neue Höhe

In den nächsten Jahren wird der Berg kultiviert und es sollen einige Freizeiteinrichtungen entstehen. Bereits heute wird der Arkenberger Baggersee ordentlich genutzt. Im Sommer als kleiner Baggersee und für uns heute erstmalig als grandiose Eisfläche.

Man staunt schon wie erfinderisch die Menschen sind. Kaum ist der See fest zugefroren werden Eisbahnen und Eishockey Felder geschaffen. Uns macht es Spaß dem Treiben zuzuschauen.

Øyvind am Fuß des Berliner Gebirges :


Hier ist heute ganz schön viel Betrieb. Da Eisbahnen in diesem Jahr nicht öffnen dürfen werden hier auf dem See schnell welche geschaffen :


Ich genieße das kühle , aber sonnenreiche Wetter :


Da traut sich aber jemand etwas !!! Øyvind ist auf dem  spiegelglatten See mit dem Fahrrad unterwegs :



Keine Kommentare:

Kommentar posten

!!! Kommentare sind erwünscht !!!