Dienstag, 18. Oktober 2011

+++ TELEGRAMM +++ Anstrengender Aufstieg zum Lac de Nino. . .

. . . nach deftigen Frühstück brachte uns unser Mietwagen zum Forsthaus Poppaghia. Hier sollte der Aufstieg zum Ninosee beginnen.
Im Wald schmatzte es überall, denn die halbwilden Schweine waren wieder unterwegs. Der Aufstieg selbst gestaltete sich als schwierig, denn oft ging es über Geroell und Felspartien.

Erreicht man oftmals in 1743 Metern einen Gipfel so trafen wir jetzt auf den Ninosee. Das soll unbestätigten Angaben zufolge der zweitgrößte See Korsikas sein. Kaum zu glauben.







1 Kommentar:

  1. Was für'ne geile Gegend! Und noch das Wetter dazu! In B regnets wieder mal...

    AntwortenLöschen

!!! Kommentare sind erwünscht !!!